Channeling zum Neuen Jahr mit Maria als Botschafterin

 des kosmischen göttlichen Gesamtkonglomerates 

Maria spricht, voll der Gnaden, zu euch über Hingabe und Demut, die nun im unendlichen Raum eures Herzens zu kosmischer kristalliner Liebe werden darf, die nicht mehr an Bedingungen oder irgendwelche Regeln geknüpft ist. Das Sein im unendlichen Raum voller Liebe und Hingabe eurem göttlichen Selbst gegenüber ist gefragt.

Jetzt ist der Moment, nach vorn zu treten und zu euch und euren Taten zu stehen. Ultimativ und hingebungsvoll. Steht für euch ein und seid sehr achtsam und respektvoll mit euren Taten, euren Gedanken und eurem Werden und Sein hier auf Erden.

Diese Ebene will mit euch aufsteigen. Ultimativ. Sie will von euch an die Hand genommen werden. Aiolah, die Mutter Erde der Neuen Zeit, will von euch geliebt und geachtet werden. Aber wie tut ihr das am besten? Indem ihr sie liebt. So, wie ihr euch liebt, ehrt, achtet und schätzt in jedweder Situation eures Seins. Eure Liebe zu euch, die euch über euren Gefühlen begegnet, euer mächtigstes Instrument auf Erden, um direkt ins Licht zu gehen, will angenommen, respektiert und akzeptiert werden.

Also nehmt euch und Aiolah an die Hand, indem ihr euch selbst liebt, achtet und schätzt in jedweder Situation eures ultimativen Seins und Daseins hier auf diesem Planeten des ultimativen Aufstiegs ins Glück. Und das geht nur dann, wenn ihr anerkennt, dass ihr hier seid, um Liebe zu geben, am meisten euch selbst gegenüber. Um glücklich zu sein.

Also, was macht euch glücklich? Was macht euch frei? Welche Gedanken in eurem Kopf kerkern euch noch ein? Wie lasst ihr euch noch einsperren? Durch äußere Gesetze? Dazu kann ich Euch in diesem Moment nur sagen, das Innere befreit immer das Äußere. Immer und ewiglich. Also lasst euer Licht scheinen und strahlen überall hin, am meisten in euch selbst, mit euch selbst und um euch herum und dann kreiert eure neue Wirklichkeit, ultimative Schöpfergötter, die ihr seid, inniglich und ewiglich.

Erschafft den Himmel auf Erden durch euer Licht und eure ultimative Aufmerksamkeit eurem göttlichen Sein gegenüber. Erschafft eure Wirklichkeit völlig unabhängig von dem, was im außen geschieht. Habt keine Angst mehr vor eurer eigenen Macht und Kraft. Angst ist ein schlechter Ratgeber. Hingabe, Zuversicht, Respekt, Liebe und Demut euch selbst gegenüber in jedweder Situation eures Seins sind die besten Ratgeber, eure Weggefährten ins Glück.

Der äußere Schein spielt gerade mit euch. Also lasst nicht zu, dass das Äußere euer innerstes Sein, euer ultimatives göttliches Sein, eure Schaffenskraft, einnimmt, in Beschlag nimmt. Steht zu euch, steht zu euren Taten. Und mit eurem freien Willen könnt ihr dann eine wunderbare neue freie Welt voller Liebe und Hingabe mit einer vereinten Menschheit kreieren. So soll es sein und so darf es sein. Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig.

Ja, lasst los durch eure Liebe und Zuversicht und euer Vertrauen in eine positive Zukunft, in der die Menschheit frei und unbeschwert ihrer Wege ziehen kann. Lasst los und lasst gehen und euer ist das Himmelreich. Dieses Mantra ist in diesen Zeiten besonders wichtig. Und jeder Moment ist neu. Nichts steht fest geschrieben. Also seid wie flüssiges Gold, seid selbst das Mandala, dass ihr in jedem Moment eures Lebens ständig neu erschafft. Wieder und wieder und immer wieder. Dann wisst ihr genau, wann ihr was wie zu tun habt. Dann findet ihr immer Lösungen in scheinbar aussichtslosen Situationen. Dann ist der Zugang zu eurem Herzen, eurem innersten Licht frei und kann in euren ultimativen Erkenntnisprozess einfließen. So soll es sein und so darf es sein. Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig.

Also steht zu euch, steht zu euren Taten. Der Himmel auf Erden wird in jedwedem Moment erschaffen. Ihr erschafft das einzeln, jeder für euch, und auch mit jedem einzelnen von euch, euren Mitmenschen, euren Brüdern und Schwestern im Angesicht von jeglicher Dunkelheit. Ich sage euch heute: umarmt jegliche Dunkelheit in euch, mit euch und um euch herum. Erst dann kann sie sich wandeln. Ultimativ. Bedingungslos.

Eure Ängste und Zweifel halten euch fest und machen euch zum Opfer eurer Selbst und eurem göttlichen Sein gegenüber. Ihr dürft euch selbst in jedem Moment die Erlaubnis geben, frei zu sein. Weil ihr das verdient habt. Weil ihr das so wollt. Und eure Freiheit ist auch nicht mehr länger abhängig von euren äußeren Taten. Also lasst euch nicht mehr länger knechten von äußeren Gesetzen und Regelungen, von eurer Angst vor diesem oder jenem, sondern tut respektvoll, in Respekt, Liebe und Würde euch selbst gegenüber hingebungsvoll das, was wichtig und richtig ist.

Ihr könnt alles mit eurem lichtvollen und hingebungsvollen Bewusstsein und eurer Liebe euch selbst gegenüber durchdringen. Hier findet ihr Antwort auf all eure Fragen und wie ihr was zu tun habt und was ihr lassen solltet. Ihr könnt kraft eures Lichtes, kraft eurer göttlichen Herkunft alles erschaffen, was auch immer ihr wollt und auch alles sein lassen, was euch in Unfreiheit bringt. Und die Dinge im außen durchdringt ihr am besten mit einem sehr hohen Maß an Bewusstheit, die sich nicht leiten, führen und manipulieren lässt, sondern die einfach „ist“. Voll und ganz und ganz und gar. In Hingabe, Liebe, Respekt und Demut eurem göttlichen Sein gegenüber. So erschafft ihr die neue Welt. So kreiert ihr die neue Materie. Durch eure Leidenschaft und Hingabe eurem göttliche Sein gegenüber. Immerdar und ewiglich. Also lasst los und lasst gehen und euer ist das Himmelreich, und erschafft in diesem freien und unendlichen Gedankenraum die kosmische Realität und Wirklichkeit. Weil ihr euch ultimativ mit eurem Licht verbindet und euch nicht mehr länger sagen lasst, was ihr zu tun und zu lassen habt. Ultimativ. Voller Respekt und Anerkennung eurem göttlichen Sein gegenüber.

Lasst Liebe fließen. Zu euch selbst und eurem göttlichen Sein. Ihr wolltet in diesem Moment genau hier auf der Erde sein. Ihr wolltet bei der Revolution des freien Geistes, beim Brechen der Systeme dabei sein und hoch erhobenen Hauptes hindurchgehen. Also krempelt die Ärmel hoch und nehmt diese Ebene an. Mit allem, was gerade da ist. Mit allem, was euch noch Angst macht und euch die Zuversicht auf ein glückliches Leben nimmt. In Frieden, Respekt und Liebe euch selbst gegenüber. Verschmelzt mit dieser Ebene, indem ihr euren göttlichen und kosmischen Seelenauftrag annehmt, euch selbst neu zu erschaffen in jedem Moment eures Seins und diese Ebene gleich mitzunehmen. Ihr befindet euch in diesem Moment in einem intensiven Aufstiegs- und Wandlungsprozess. Die Erde befreit sich von alten Lasten und euch gleich mit. Also wollt hier sein. Genau in diesem Moment eures Seins hier auf der Erde. Ultimativ. Und respektvoll. Seid respektvoll allen anderen gegenüber, die sich gerade knechten lassen. Nur durch eure Liebe euch selbst und allen anderen gegenüber kann die Wandlung ins Einssein geschehen.

Also, ich bitte euch: hört auf, alles zu bewerten, zu beurteilen und verurteilen, was gerade im außen geschieht, sondern fokussiert euch auf euch selbst und euer göttliches Geburtsrecht, euer kosmisches Zuhause, euer Herz, was in Emotionen zu euch spricht. Vertraut euch und traut euch, ihr selbst zu sein und den Weg des ultimativen Aufstiegs und der Befreiung zu gehen, indem ihr zulasst, dass der Wandel kommt, dass Bewegung da ist – im innen wie im außen – und dass Bewegung und Reibung immer ins Einssein und ins kosmische göttliche Alleinssein führen wird.

Habt Achtung und Respekt vor allen Lebewesen, vor dem kristallinen Energiefeld, was euch umgibt und durchdringt und geht so frei und hoch erhobenen Hauptes in den Himmel hinein. Gemeinsam mit Aiolah. Hand in Hand. Und liebt euer Menschsein. Liebt eure Menschlichkeit! Genau das ist es, was jetzt durch eure Liebe und Hingabe an euch befreit werden will. Euer kosmisches Zuhause spiegelt euch euer Licht und scheint euch imperfekt zu machen. Aber ich sage euch: wenn ihr als Menschenkinder geht, und Hand in Hand mit Aiolah diese Ebene durchdringt, dann gibt es keinen Perfektionismus mehr. Ihr wollt als Menschen gemeinsam mit Aiolah aufsteigen, nicht als Götter, die perfekt sind und alles können. Also liebt euch für eure Taten, auch wenn sie nicht perfekt sind. Liebt euch dafür, dass ihr Menschenkinder seid, die in den Himmel einkehren wollen. In eurer göttliches Himmelreich, was euch trägt und führt über eure Herzen und euch Geleit gibt durch scheinbar schwierige Zeiten und Gezeiten eures Seins.

Also liebt diese Ebene und umarmt alle Gedanken, die euch noch schelten und knechten wollen, die immer wieder zu euch sagen: „Du bist nicht gut genug, du kannst doch alles viel besser machen“. Ihr seid Menschenkinder und wollt aus Liebe zu euch aufsteigen. Ganz und gar und voll und ganz. Liebt den Imperfektionismus dieser Ebene, der Systeme, dieser Welt, erst dann kann sie sich wandeln. Erst dann kann sie ihren Platz im kosmischen göttlichen Zuhause einnehmen, der ihr zusteht. Seid da. Seid wach. Seid achtsam und respektvoll. Und lasst euch nicht mehr länger sagen, wo es lang geht, sondern befreit euren Geist von allen Vorstellungen und macht das Unvorstellbare möglich, nämlich den Himmel auf Erden zu holen. Ich begleite euch dabei und segne euch und all euer Tun und Sein hier auf Erden.

Euer kosmisches Zuhause wartet auf euch in euch selbst, mit euch selbst und um euch herum und will begnadigt werden und verstanden. Seid nicht mehr länger so streng mit euch selbst, ihr Menschenkinder königlichen göttlichen Geblütes! Findet euer kosmisches göttliches Zuhause direkt in euch selbst und in eurer Demut und Hingabe euch und eurem göttlichen Sein gegenüber, nicht in dem, was eure Gedanken und eure Erziehung und die Systeme euch vorgaukeln, was ihr zu tun und zu lassen habt und wie die Welt funktioniert. Der Perfektionismus, alle Bilder und Vorstellungen von außen halten euch davon ab, euch ultimativ zu lieben, zu schätzen, zu achten und zu ehren und in den Himmel einzugehen. In den Menschenhimmel, und der hat keine Messlatte. Der spricht nicht für und wider euch allen. Der sagt nicht positiv oder negativ. Der trennt auch nicht ab und sagt gut oder schlecht. Der ist einfach voller Liebe und Hingabe euch selbst gegenüber.

Also fahrt eure Messlatte herunter und handelt weise und achtsam und in Liebe. Dies war und ist die Neujahrsbotschaft des kosmischen göttlichen Gesamtkonglomerates, das hier zu euch gesprochen hat mit Maria als leuchtendem strahlenden Engel, die euch die Hingabe und Demut, die sich in dem mütterlichen Kelch und in der ultimativen Gnade eures Seins widerspiegelt, geschenkt hat.

Euer leuchtender strahlender Stern, der euch lenkt und leitet durch all eure Zeiten und Gezeiten eures Lebens seid ihr, niemand sonst. Also gebt acht auf euch, sammelt euch und habt keine Angst mehr vor irgendwelchen äußeren Einflüssen. Eure Zuversicht, Hingabe und Liebe wandelt diese Ebene. Nichts anderes. Euer Verständnis euch selbst und dieser Ebene gegenüber. Euer Perfektionismus gehört ordentlich umarmt von euch und sehr geliebt. Also, ihr Menschenkinder, nehmt euch selbst an die Hand und lasst euch von uns an die Hand nehmen. Und wollt hier sein in diesen bewegten Zeiten. Niemand sonst, niemand anderer als ihr wolltet gerade jetzt hier sein, wo der ultimative Wandel ins Glück und das Brechen der Systeme statt findet. Also, ihr Vorreiter der Neuen Zeit, auf, auf, Liebe ist angesagt! Messlatte herunterfahren, zentrieren, bei euch bleiben und einfach glücklich sein! Scheinbar ohne Grund. Weil ihr das so wollt. Das hilft dieser Welt und Mutter Erde, Aiolah, in diesem Moment am meisten.

Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit. Seid im Segen, ihr Erdenhüter der Neuen Zeit, die diese Ebene durchdringen und in Licht baden wollen, indem sie ihr Licht leben durch Hingabe, Demut und Liebe, eurem kosmischen und menschlichen Sein und dieser Welt gegenüber. Ich liebe euch inniglich und ewiglich.

So soll es sein und so darf es sein. Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig. Aiolah.

Empfangen von Susanne Hirsch am 01.01.2022

 

Impressum Datenschutzerklärung  © Copyright 2019 Susanne Hirsch. All rights reserved.