Osterbotschaft des kosmischen Gesamtkonglomerates mit Kuthumi

Meine Freunde, seid im Segen, Kuthumi spricht zu euch, von Herz zu Herz, von Stern zu Stern.

Ich bin heute hierher zu euch gekommen, um euch zu sagen, dass alles in Ordnung ist. Diese Ebene wandelt sich immer, immer, und wandert in den Aufstieg, in den Kosmos, ins Licht, in eure ureigene Frequenz des Aufstiegs von allen Gezeiten und zu allen Orten eures Seins und Daseins hinein Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig. So soll es sein und so darf es sein. Aiolah.

Ja, die Erde wandelt sich und die Menschen auf ihr dazu. Aiolah geht nun mit großen Schritten in die fünfte Dimension ihres Daseins. Sie hat ihr Erdenherz für sich geöffnet und gemeinsam mit den kleinen großen großartigen Wesen ihr Herz für euch geöffnet, damit ihr in euer ureigenes Himmelreich einfließen, loslassen und euch vertrauensvoll in euch selbst und euer ureigenes Sein hineinfallen lassen könnt. So soll es sein und so darf es sein. Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig.

Also, ich bitte euch, macht eure Erkenntnis- und Wandlungsprozesse aus euch selbst heraus, aus innerem Frieden, Liebe, Hingabe und Zuversicht an euer göttliches Sein. Scheut euch nicht mehr, euch zu zeigen. Zu sagen, was ist. Zu zeigen, was in euch ist, eure ureigene Schönheit, Kraft und Macht. Und steht so zu eurer ureigenen Stärke, Kraft und Macht euch selbst und dieser Welt gegenüber, die sich mit Aiolah in ihrem göttlichen und essentiellen Aufstiegsprozess hin in die fünfte Dimension und damit als Sprungbrett in unendlich viele weitere andere Dimensionen ihres Seins befindet.

Vertraut auf euer Herz, auf die Impulse eurer Seele! Lasst euch nicht mehr länger sagen, was ihr zu tun und zu lassen habt, egal, was es ist. Helft dieser Erde, die euch in absoluter Liebe und Hingabe, Vielfalt und Zuversicht ehrt und trägt in euer ureigenes kosmisches göttliches Alleinssein hinein. Immer und ewiglich. So soll es sein und so darf es sein. Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig. Aiolah.

Also lasst euch nicht mehr länger vorschreiben, was ihr zu tun und zu lassen habt, was euch Freude macht, was eure Herzen mit Freude erfüllt und euer Sein mit strahlendem Licht dank euer lichtvollen Taten erfüllt, immer und ewiglich. Geht ein in das Himmelreich der leuchtenden strahlenden Schöpfergötter, die ihr seid. Immer und ewiglich. Übernehmt Verantwortung für euer leuchtendes strahlendes ureigenes Sein, leuchtende Schöpfergötter, die ihr seid, und helft damit dieser Ebene und allen Menschen, die gerade zögern und zaudern, in ihr ureigenes Himmelreich der Herzensverbindung, des ultimativen Loslassens und Fallenlassens in ihr ureigenes göttliches Sein, in ihre ureigene Kraft und Macht einzugehen. Und sie vor allen Dingen zu fühlen. Immer und ewiglich. Und zu erstarken in dem Wissen, wer ihr wirklich seid und was ihr wirklich für euch wollt. Immer und ewiglich. So soll es sein und so darf es sein. Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig.

Ich verabschiede mich von euch und wünsche euch die Erkenntnis, dass Hingabe und Demut mit euch selbst und an euch selbst und euer ureigenes göttliches Sein die größten Freudens- und Friedensbringer in eurem Leben sind. Immer. Und ewiglich. Also krempelt die Ärmel hoch und empfangt den Segen der Quelle. Tut eure lichtvollen ureigenen Taten beseelt von dem Licht der Quelle, dass ihr seid und aus der ihr kommt.

Zeigt dieser Welt, dass es mehr gibt als Gesetze und Formalitäten, auf die es scheinbar ankommt. Geht aus dem Kopf, aus euren alten Gedankenstrukturen, aus euren ureigenen Vorschriften und den Vorschriften dieser Welt in euer ureigenes göttliches Dasein, in euren Herzensraum, der sich über eure Emotionen, die Sprache eurer Seele, in die Gefühle von Liebe, Frieden, Achtsamkeit, Respekt und Hingabe an euch und an diese Ebene zeigt und wandelt und wandert so auf dieser Ebene. Egal, was ist. Egal, was sich euch gerade im ureigenen Transformationsprozess dieser Ebene zeigt. Seid flexibel und erfüllt euren Herzensauftrag, ihr selbst zu sein und aus euch selbst heraus göttliche lichtvolle Taten zu tun.

Übernehmt Verantwortung aus der Quelle allen Seins, aus der ihr kommt, die euch erschaffen und geschaffen hat. Verantwortung für euer kosmisches göttliches lichtvolles Strahlendasein und damit Verantwortung für diese Ebene, auf dass alle Menschen in ihr ureigenes göttliches Himmelreich einkehren, sich selber anschauen und auf sich selber hören können. Egal, was im außen passiert. Egal, wieviel Vorschriften da sind. Seid in der Liebe, in eurer ureigenen göttlichen Kraft und Macht, lasst sie erstarken immer und immer wieder. Bleibt flexibel, wandelt euch und wandert stetig auf dem liebevollen lichtvollen Weg voller Hingabe an euer ureigenes göttliches Selbst in eure ureigene göttliche Kraft und Macht hinein. Immer und ewiglich. Dann helft ihr auch allen anderen Menschen, aus scheinbar aussichtslosen Situationen eine Lösung zu finden und sie als Herausforderung für ihr ureigenes göttliches Sein zu erleben, am Erkennen ihrer göttlichen kosmischen Taten. Denn ihr seid alle über eure Herzen miteinander verbunden. Immer und ewiglich. Und das Erdenherz pocht gerade laut und kräftig und will eingehen ins Einssein von allem, was ist, war und je sein wird. Mit allem, was ist, war und je sein wird. Und will sich nicht mehr länger vorschreiben lassen, was es zu tun und zu lassen hat. Will den Menschen die Freiheit zurückgeben, die sie verdient haben. Göttliche Schöpfergötter, strahlende Sterne, die ihr seid, gekommen, vom Himmel gefallen, um in euer ureigenes göttliches kosmisches Alleinssein einzugehen und diese Ebene dahin zu führen.

Also lasst euch nicht aufs Glatteis führen. Hört auf eure Herzen, egal, was ist. Seid in Liebe und innerem Frieden, egal, was ist. Hört auf, die äußeren Prozesse dieser Welt zu bewerten in dem Wissen, dass alles aus einem bestimmten Grund geschieht, nämlich der des ultimativen Aufstiegs dieser Ebene in die ultimative Einheit, Kraft und Macht hinein. In euer ureigenes, leuchtendes Sternendasein, leuchtende, strahlende Sterne am Firmament, die ihr seid, und der dieser Ebene gleich mit dazu. Wandelt diese Welt, wandelt euch und diese Existenz gleich mit dazu. Kommt aus der Trennung in Liebe, Freude, Einheit, Demut und Hingabe und Zuversicht euch selbst und allem anderen, was mit den Menschen und im außen gerade geschieht gegenüber. Seid flexibel und flüssig wie Quecksilber und verschmelzt mit dem kosmischen göttlichen Aufstiegsprozess, der sich gerade in eurer Welt zeigt. Habt Vertrauen, dass all das, was gerade in der Welt geschieht, zu eurem ureigenen göttlichen Aufstiegs- und Wandlungsprozess dazu gehört.

Also gebt euch der Liebe, dem Frieden und der Hingabe hin und wandelt und wandert hoch erhobenen Hauptes durch euer Leben. Egal, was im außen ist. Lasst los und lasst gehen und euer ist das Himmelreich. Hört auf eure Emotionen, die Sprache eurer Seele, die euch in ein Gefühl von innerer Zuversicht, Freiheit, Frieden und innerer Liebe in euer ureigenes göttliches Sein hinein bringen. Dann wisst ihr, was ihr wann wie zu tun habt und wie ihr am besten mit der jetzigen Zeit, der derzeitigen Situation umgehen, auf ihr wandeln und durch euer Leben wandeln könnt.

Seid in Verbindung mit euch selbst, mit eurer ureigenen Kraft und Macht. Hört auf euer Herz und findet den liebevollen und zuversichtlichen Weg in die Einheit, in eure ureigene göttliche Kraft und Macht hinein, ihr Krieger des Lichtes.

Lasst Liebe, Hingabe und Demut an euch selbst, diese Welt und diese Erde und die gesamte Existenz fließen. Denn kosmische göttliche Liebe verbindet alles und ist die Antwort auf all eure Fragen. So soll es sein und so darf es sein. Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig.

Kuthumi sprach aus der Mitte seines ureigenen Seins zu den Schöpfergöttern und Erschaffern dieser Ebene, zu den Trägern der Neuen Zeit, des kosmischen göttlichen Alleinsseins von allem, was ist, war und je sein wird. Mit allem, was ist, war und je sein wird.

Seid im Segen.

Ich grüße euch, inniglich und ewiglich. Das kosmische göttliche Gesamtkonglomerat verabschiedet sich von euch, lichtvolle Botschafter der Neuen Zeit, die ihr seid. Heute war ich der Botschafter mitten aus der Quelle allen Seins, die wir alle sind, die ihr alle in eurem Herzensraum, der fünften goldenen kosmischen göttlichen Herzenskammer in euch und mit euch tragt. Ich liebe euch inniglich und ewiglich. Wir sind alle mit Rat an eurer Seite. Auf immerdar und ewiglich. Für immerdar und ewig. Der Kreis schließt sich.

Seid gesegnet, ihr Sternenkinder des Lichtes des ultimativen kosmischen Alleinsseins von allem, was ist, war und je sein wird. Mit allem, was ist, war und je sein wird. Lasst uns die Neue Zeit einläuten und die goldene lichtvolle Kugel des Alleinsseins erschaffen. In euren Herzen, gemeinsam mit Mutter Erde und der gesamten Existenz. Das goldene göttliche kosmische Zeitalter des ultimativen Alleinsseins und Glücklichseins beginnt jetzt! Öffnet eure Herzen für eure lichtvollen göttlichen Taten. Traut euch, ihr selbst zu sein und aus euch selbst heraus die neue Erde zu erschaffen. Immer. Und immer wieder. Und ewiglich. Seid im Segen.

(empfangen von Susanne Hirsch zu Ostern 2021)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum Datenschutzerklärung  © Copyright 2019 Susanne Hirsch. All rights reserved.